Liebe Mitglieder des Geschichtsvereins Goslar, sehr geehrte Geschichtsinteressenten, 

 

das letzte Quartal des Jahres ist angebrochen. Vorstand und Beirat stellen daher im Hinblick auf das Jahr 2019 derzeit das neue Vortragsangebot zusammen. Ende November liegt das neue Programm als Faltblatt vor und wird zum Download bereitgehalten. Sie dürfen gespannt sein!

 

Die verbliebenen Vorträge in diesem Jahr finden Sie unter dem Button „Vortragsprogramm“.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


  

Hinweisen möchten wir Sie auf das im Oktober 2018

erscheinende Buch von

 

Dr. Jan Habermann (Hrsg.)

 

„Kaiser Heinrich III.

Regierung, Reich und Rezeption"

   

216 Seiten, Band 59 der Reihe  

– Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar – Goslarer Fundus –

 

Im vergangenen Jahr erinnerte eine Vielzahl von Aktivitäten und Veranstaltungen, die von Goslarer Vereinen und Organisationen getragen wurden, an den 1.000./1.001. Geburtstag Kaiser Heinrich III. Die Vorträge des Geschichtsverein Goslar, ergänzt um weiterte Beiträge zu Heinrich III. und seiner Zeit, erscheinen nun in der gemeinsam mit der Stadt herausgegebenen Reihe

„Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar – Goslarer Fundus“.

Das Buch „Kaiser Heinrich III.: Regierung, Reich und Rezeption“ ist ab Mitte Oktober im Buchhandel oder bei Veranstaltungen des Vereins zum Preis von 19,00 € erhältlich; für unsere Mitglieder liegt ein Exemplar als Jahresgabe zum Vorzugspreis von 12,50 € bereit.

 

Dieses Buch wurde gefördert durch die

Stadt Goslar und die Hans-Joachim Tessner-Stiftung.

 

Titel und Inhaltsverzeichns als pdf.

 


 

Hinweisen möchten wir auch auf das Buch von

 

                                         Dr. Peter Schyga

 

„Goslar 1945 – 1953

Hoffnung – Realitäten – Beharrung“

 

Schyga stellt beeindruckend die wirtschaftlich und politisch äußerst schwierigen Jahre nach Kriegsende in Goslar dar. Die NS-Vergangenheit belastet Gedankenwelt und Wertvorstellungen und behindert die Etablierung demokratischer Prozesse und Grundhaltungen.

 

Die 384 Seiten umfassende Arbeit, die als Band 58 der Reihe

 

– Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar – Goslarer Fundus –

 

von Geschichtsverein und Stadt Goslar herausgegeben wird, ist im Buchhandel für 14,90 € erhältlich.

 

Eine Voransicht entnehmen Sie bitte dem Button Goslar 1945 – 1953“.

 


 

Auf "Bazar" finden Sie Bücher, die gegen eine Spende abgegeben werden.

 


 

Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Persönlich erreichen Sie uns hier.

 


 

Wir sind unter der Telefon-Nr.: 0 53 21 - 3 18 27 57 auch ausserhalb der Geschäftszeit erreichbar.

 

Die Sparkasse Goslar hat sich neu formiert und damit hat sich auch unsere IBAN und BIC geändert, die nun lauten:

 

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

 

IBAN: DE35 2595 0130 0000 0245 05 BIC: NOLADE21HIK

 


 

Ihr Vereinsvorstand!

 

                                             

Aktualisiert am 1. Oktober 2018

3576

 

 

Geschichtsverein Goslar e. V. –St. Annenhaus– Glockengießerstr. 65 – 38640 Goslar
info@gv-goslar.de – Tel.: 0 53 21 – 3 18 27 57